Ein NAS muss her…

Immer mehr Daten erfordern irgendwann eine bessere Speicherlösung und da sich mein Datenbestand mal wieder dem möglichen Limit annähert, wird es Zeit zu handeln.

Zunächst die Anforderungen, die ich an mein NAS stelle:

  •     Kosten max. 300€ (Leer-Gehäuse)
  •     Gigabit-LAN
  •     USB3.0 oder eSATA
  •     UPNP/DLNA Streaming von MKV und gängigen Formaten
  •     passable Dateitransferraten (~50/100 Up/Download MB/sec)
  •     DynDNS
  •     halbwegs Leise (<1 Sone im Betrieb)
  •     WakeOnLan
  •     Webserver-Funktion (HTTP-Zugriff von Extern)

Nachdem ich die letzten Monate viele Rezensionen gelesen habe und mich über das C’t-Archiv (Ausgaben 7/8 und 22 /2012) gelesen habe, steht mein Entschluss zu einer Synology DS fest.

Aufgrund des gröÖ?eren (und hoffentlich leiseren) Lüfters entschied ich mich letzten Endes für ein 2-Bay-NAS. Damit kommen die Modeller der Synolgy DS212- oder DS213-Serie in Frage. (http://www.synology.com/products/index.php?lang=deu)

Da die älteren Geräte auf der Synology-Website nicht mehr gelistet sind (man findet sie aber noch über den Hersteller-Link auf Geizhals.at) und die NAS-Tests nie alle diese Modell beinhalten, habe ich die Werte aller Modelle zusammengesucht:

Das alte 212j-Modell scheidet für mich schnell aus, die teuren „+“ Modelle auch.

Bleiben das DS212 und DS213 – Aufgrund der Verfügbarkeit und des geringen Aufpreises für mehr CPU und RAM fällt meine Entscheidung auf das DS213.

Hat man das NAS gewählt, dann steht schon das nächste Problem an: die Festplatte

Grundprinzip für meine Auswahl ist SATA 3 mit 6Gb/s und 64 MB Cache, damit USB3 auch ausgenutzt werden kann und IntelliPower für sparsamen Betrieb.

Hier fällt mir die Auswahl deutlich leichter, vor allem schränkt die Kompatibilitätsliste von Synology die Auswahl schon ein.

Favorit wäre die Western Digital Red, allerdings ist der Preis mit 130€ für 2GB noch recht hoch, das gibt es mit der Caviar Green auch schon um 91€.
Vorteil der neuen WD Red-Serie ist, dass sie für den Langzeit-NAS-Betrieb ausgelegt ist. Also sparsam, leiser und mit geringer Betriebstemperatur, was wiederum die Lüfterlautstärke des NAS beeinflussen könnte.

Aufgrund des geringeren Preis pro TB bei 3Tb-Platten tendiere ich jedoch zur WD30EZRX, die es ab 140€ gibt. Das Pendant in Rot ist derzeit mit 180€ gelistet.

In Summe kommt mein NAS dann auf 265€ (Bestpreis bei http://www.mylemon.at/)
+ 130€ für 2Tb HDDred bzw. 91€
+ 180€ für 3Tb HDDred bzw. 135€

Die Summe liegt somit zwischen €356 bis €395 (2TB) bzw. €400 bis €445 (3TB).

*Kosten beziehen sich auf Tagespreise von geizhals.at inkl. Versandkosten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.